#vereint - Gemeinsam helfen. Über den Sport hinaus.

kicker startet Crowdfunding für Zusammenhalt und Solidarität

  • Fußballfamilie ist stark, Sportfamilie ist stärker – unter dem Hashtag #vereint ruft kicker über alle Kanäle zum Teilen und Mitmachen auf

  • Landingpage jetzt online: je 50 Prozent des via Crowdfunding gesammelten Geldes fließen in Corona-Nothilfefonds vom DRK und Amateursport-Projekte über die FUSSBALL CROWD

  • Digital- und Print-Kampagne startet – Deutschlands größtes Sportmedium stellt Mediavolumen i.H.v. mindestens einer Million Euro zur Verfügung

Olympia-Verlag GmbH

Nürnberg, den 26. März 2020: Zusammenhalt und Solidarität vorleben – kicker ist sich seiner Verantwortung stets bewusst und gerade in der aktuellen Situation sind die genannten Werte wichtiger denn je. Mit einer großen Print- und Digital-Kampagne “#vereint - Gemeinsam helfen. Über den Sport hinaus.” setzt kicker mit einer Crowdfunding-Aktion (kicker.de/vereint) auf die Kraft der großen Sportfamilie. 50 Prozent der erzielten Summe geht zur Soforthilfe an den Corona-Nothilfefonds des Deutschen Roten Kreuz (DRK). Der restliche Betrag fließt in die FUSSBALL CROWD (SPM Sportplatz Media / fairplaid) zur langfristigen Unterstützung sozialer Projekte kleiner Sportvereine. Zusätzlich stellt kicker ein Mediavolumen in Höhe von einer Million Euro für gemeinnützige Organisationen zur Verfügung, um Sportler, Verantwortliche und Fans zu mobilisieren.

#vereint – kicker-Kampagne unterstützt Corona-Nothilfefonds des DRK

Nähe, Fürsorge und Hilfsbereitschaft – nur wenn alle als Gemeinschaft auftreten, kann das Coronavirus aufgehalten werden. kicker #vereint zunächst für den Corona-Nothilfefonds des DRK die vielen helfenden Hände, denn nur wenn Akteure aus Gesundheit und Gesellschaft #füreinander einstehen, können wir alle gemeinsam die Corona-Krise meistern. „In diesen
außerordentlich schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, dass niemand allein gelassen wird“, so DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt.

DRK

Zum Auftakt der Charity-Aktion stellt kicker/Olympia-Verlag einen Sockelbetrag von 10.000 Euro für das Crowdfunding-Projekt zur Verfügung. kicker unterstützt das soziale Engagement, indem das Unternehmen Werbeflächen im Wert von zunächst einer Million Euro für Kampagnen von Organisationen vergibt, die gerade in dieser Zeit zu Zusammenhalt und Solidarität aufrufen.

Volle Aufmerksamkeit auf allen kicker-Kanälen

Heute startet die Hilfs-Kampagne mit dem Slogan „#vereint - Gemeinsam helfen. Über den Sport hinaus.“. Ziel ist es, über die große Reichweite von kicker die Sportfamilie noch enger zusammenzubringen, gemeinsam über den Spielfeldrand hinauszublicken und der Gesellschaft das zu schenken, was sie jetzt braucht: Zusammenhalt. Die Aktion ist langfristig angelegt und soll soziale Projekte der Gesellschaft und des Sports nachhaltig unterstützen. Die gesammelten Gelder fließen in vollem Umfang in das Charity-Projekt. Martin Schumacher, Leiter Vermarktung bei kicker und Initiator der Aktion: „Uns war von Anfang an bewusst, dass wir als Marke in Zeiten der Corona-Krise mit unserer Haltung und unseren Werten eine Vorbildfunktion haben. Mit der Kampagne möchten wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unseren Beitrag zu leisten. Niemand soll im gesellschaftlichen Abseits stehen!“

24 Millionen Vereinsmitglieder – Sportfamilie kann Großes bewirken

Laut Statista gibt es in Deutschland knapp 24 Millionen Vereinsmitglieder und eben jene Sportler, Verantwortliche und Fans sind eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Gerade weil auf dem Spielfeld Werte wie Solidarität, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft an erster Stelle stehen, ist genau jetzt die Zeit, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Es gilt, Sportler und Fans zu mobilisieren. “Wenn jeder kicker-Follower und -Leser auch nur einen Euro geben würde, könnten wir insgesamt knapp zehn Millionen Euro für das Deutsche Rote Kreuz und die FUSSBALL CROWD zur Verfügung stellen”, ergänzt Schumacher. David Riedel, Teamleiter in der kicker-Redaktion und Mitinitiator der Charity-Aktion, betont zudem: „Geld allein wird nicht ausreichen, um diese Krisensituation zu meistern. Jeder von uns ist darüber hinaus dazu aufgerufen, einen eigenen Beitrag zu leisten: Also mindestens wenn möglich zu Hause zu bleiben, soziale Kontakte weitestgehend einzuschränken und Hilfe anzubieten. Wir möchten mit der #vereint-Aktion dazu aufrufen, echte Solidarität und maximalen Zusammenhalt zu leben – über den Sport hinaus.“

Über Deutsches Rotes Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz ist seit Wochen bundesweit im Einsatz, um das Coronavirus zu bekämpfen und dessen weitere Ausbreitung einzudämmen. Die hauptamtlichen Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer des DRK engagieren sich dabei auf vielfältige Weise, um die Behörden im Kampf gegen das Virus zu unterstützen: So werden bundesweit mobile Arztpraxen und Fiebermessstationen vom DRK eingesetzt und betreut, um das Gesundheitssystem zu stärken und Kliniken zu entlasten. Aber auch die Fürsorge und Betreuung der Älteren und Bedürftigen während der Krise stehen im Mittelpunkt der Hilfsaktionen durch das Deutsche Rote Kreuz. Weitere Informationen unter www.drk.de.

Über kicker

kicker vereint Tradition, Erfolg und Innovation – seit 1920 kommentiert kicker das Geschehen auf dem internationalen Spielfeld, berichtet von Sportlern, Vereinen und Verbänden und begleitet 2.500 Sportereignisse im Monat mit seinem Live-Ticker. Bis heute erreicht das Printmagazin 1,88 Mio. Fußballfans pro Ausgabe. kicker.tv setzt zudem auf ein umfangreiches Spektrum an Bewegtbildinhalten, im Voice-Sektor ist die Marke mit verschiedenen Podcasts, wie “kicker MEETS DAZN” vertreten. Über das breite digitale Angebot verzeichnet die Sportmarke laut IVW 235,9 Mio. Visits bei fast 2,3 Milliarden Page Impressions im Monat. Zudem belegen zehn Millionen Unique User (AGOF), dass kicker Deutschlands reichweitenstärkste Sportmedienmarke ist. Zusammen mit dem Olympia-Verlag fördert kicker innovative Digital-Konzepte der Sport- und Medienbranche und beteiligt sich u.a. an Tickaroo, SportPlatz Media und MateCrate.

Pressekontakt

kicker & Deutsches Rotes Kreuz

Tommy Dobs

Mashup Communications GmbH

+49.30.81304502

kicker@mashup-communications.de

Dr. Dieter Schütz

Pressesprecher DRK e.V.

+49.30.85.404-159

d.schuetz@drk.de